Aktuelles
Straßburg-Fahrt der JU Rems-Murr

· ·

Die Junge-Union Rems-Murr besichtigte am Samstag, 10. März 2018, das Europaparlament in Straßburg

Die Junge-Union Rems-Murr besichtigte am Samstag, 10. März 2018, das Europaparlament in Straßburg. Sie folgte damit der Einladung des Vizepräsidenten des Europaparlaments Rainer Wieland. Mit dem Bus ging es am Bahnhof in Waiblingen los.
Nach unserer Ankunft wurden wir von Rainer Wieland MdEP persönlich in Empfang genommen.

Anschließend durften wir für zwei Stunden in die Rolle eines Europaabgeordneten schlüpfen. Zu Beginn erhielt jeder Teilnehmer ein Handy, das bereits den Namen und die per Zufallsprinzip entschiedene Parteizugehörigkeit anzeigte.
Im Anschluss wurden heftige Debatten über die Frage geführt, ob die obligatorische Einpflanzung eines Mikrochips zur Verwaltung von Gesundheitsdaten, Verbesserung der Sicherheit und zur Förderung wirtschaftlicher Interessen, gerechtfertigt sei. Außerdem wurde über einen sinnvollen Ausbau der Wasserinfrastruktur gestritten. Am Ende stand ein Kompromiss, der von den vier beteiligten Parteien akzeptiert werden musste. Dies gestaltete sich schwieriger als zunächst erwartet. Wir mussten feststellen, wie problematisch es ist, Meinungen zu vertreten, die nicht unserer eigenen entsprechen.
Abschließend führte uns Rainer Wieland MdEP durch die Räumlichkeiten des Europäischen Parlaments und berichtete von seiner täglichen Arbeit. Dadurch gewannen wir interessante Einblicke in die Aufgaben der Europaabgeordneten. Vor allem die Übersetzung der einzelnen Reden in die Originalsprache stelle immer eine Herausforderung dar, so Rainer Wieland MdEP. Nach einem gemeinsamen Mittagessen und einem kurzen Abstecher in die Straßburger Innenstadt, traten wir abends die Heimreise an.

« PM: Smartphones und Tablets in der Schule